OKB-000087 | Memofeld-Anzeige dauert lange bei Vista/Windows7

Betrifft: ab orgAnice CRM 2008

Problem:

Die Anzeige eines Memofeldes mit mehr als 500 Zeichen dauert unter Vista und Windows 7 sehr lange bei 100% Prozessorlast

Ursache:

Der Umgang mit den Zeilenumbrüchen ist anders als bei XP, daher wurde eine Funktion zum Entfernen dieser für die Anzeige des Tooltipps eingefügt. Genau diese Funktion führt zur Belastung des Systems und zur längeren Wartezeit.

Lösung: 

Als erste Abhilfe zur Vermeidung der Systembelastung und der längeren Wartezeit kann man den Tool-Tipp-Ausdruck umschreiben, so dass z.B. nur noch die ersten 500 Zeichen ausgegeben werden:

Also statt:

Iif(Adressen->Memo = "", "Memo", ZeilenumbruchEntfernen(Adressen->Memo))

schreiben Sie:

Iif(Adressen->Memo = "", "Memo", ZeilenumbruchEntfernen(Left(Adressen->Memo,500)))

womit auch unter Vista und Windows7 das Öffnen des Memofeldes nicht mehr störend lange dauern dürfte

OKB-000075 | OLE Schnittstelle nicht registriert

Problem:

Beim Versuch eine E-Mail oder ein Worddokument zu erstellen kommt die Fehlermeldung

Schnittstelle nicht registriert“ bzw. „In dem Script ist ein Fehler aufgetreten! Zeile 1345

Ursache:

Das liegt an der Datei Ole32.dll, die für das Ausführen von Word oder Outlook verantwortlich ist.

Lösung: 

1) Schließen Sie Outlook bzw. Word

2) Öffnen Sie eine Eingabeaufforderung mit administrativen Rechten

3) Geben Sie „Regsvr32.exe %Windir%\System32\Ole32.dll“ und bestätigen Sie die Eingabe mit <Enter>.

OKB-000056 | orgAnice Plus: Abfrage von Daten aus Excel über DDE

Betrifft: orgAnice Plus

Frage: 

Wie kann ich in Excel Daten aus orgAnice Plus über die DDE-Schnittstelle abfragen?

Antwort:

Sie können Daten aus orgAnice Plus in Excel folgendermaßen abfragen:

Schreiben Sie in die Excel-Zelle die folgende Formel, um bspw. den Inhalt des Feldes „Name“ aus der Tabelle Adressen abzufragen:

=orgAnice|adressen.dbf!name

Die Syntax lautet:

=orgAnice|<Dateiname der Tabelle>!Feldname

Den Dateiname der Tabelle erfahren Sie, wenn Sie in den Konfigurationsmodus wechseln, die gewünschte Tabelle anklicken und den Menüpunkt „Tabelle – Einstellungen…“ wählen. Den Dateiname steht in der ersten Zeile des Fensters. Sie müssen den Dateinamen inkl. der Endung .dbf angeben.

Es ist leider nicht möglich Rückgabewerte von benutzerdefinierten Funktionen (z.B. adresse() für die komplette Anschrift) abzufragen. Sie müssen also die Felder einzeln (Name, Strasse, PLZ, usw.) abfragen.

Des Weiteren verändert MS Excel die ersten zwei Teile der Funktion durch Zahlen, sodass die Formel nach Drücken der Enter-Taste in bpsw.

=’#33320’|’#22′!name

geändert wird. Die Funktionalität wird dadurch nicht angetastet.

OKB-000034 | Fehlermeldung 0x80030005 beim Anlegen von neuen Datensätzen

Betrifft: ab orgAnice 3

Problem: 

Wenn Sie einen neuen Datensatz anlegen wollen, bekommen Sie die Fehlermeldung(en):

Fehler in OSWFG_FAutoVorgaenge.cmdOK_Click

„Can`t write to database file“

orgAnice Data

„Dokument lässt sich nicht erzeugen!

Zugriff verweigert.

(Fehlercode: 0x80030005)

Bitte betätigen Sie OK, um weitere Informationen zu erhalten.“

Ursache:

Ihr Dateisystem ist FAT32 und Ihre Datenbank überschreitet beim Anlegen des neuen Datensatzes die maximale Dateigröße von 4 GB. Mehr lässt dieses Dateisystem nicht zu.

Lösung:

Konvertieren Sie Ihr bestehendes Dateisystem auf NTFS.

Eine Anleitung finden Sie unter:

OKB-000281 | Filtern über Eingabefelder funktioniert nicht

Betrifft: orgAnice Data ab 2012 R2

Problem:

Die Funktionalität „Filtern über Eingabefelder“ funktioniert für das letzte Feld in der Feldauflistung nicht. Der Klick auf die Schaltfläche „Filter ausführen“ führt keinen Filter aus, die Abfrage von Table.FilterPrq gibt Nothing zurück.

Ursache:

Das Filtern über Eingabefelder berücksichtigt fälschlicherweise nicht das letzte Feld in der Feldauflistung.

Bsp. Nach dem Feld „Sprache“ kann in dieser Konfiguration nicht gefiltert werden:

 

Lösung:

Am Ende der Feldauflistung ein Feld platzieren, nach dem nicht gefiltert wird (z.B. ein Boolean-Feld, oder ein Feld, das in keinem Tabellenlayout sichtbar ist, wie z.B. die ID)

OKB-000280 | Löschen von Merkmalen aus markierten Adressen

Betrifft: ab orgAnice Pi

Frage: Wie kann ein Adressmerkmal aus allen markierten Adressen entfernt werden?

Antwort: 

Das geht nur im Konfigurationsmodus über die Schaltfläche „Datensätze löschen“.

Angenommen Sie möchten das Adressmerkmal „Behörde“ mit dem Wert „Amt – Bauamt“ bei allen markierten Adressen löschen. Dann lautet der Ausdruck für die Löschbedingung:

Adressmerkmale->Merkmal = "Behörde" And Adressmerkmale->Wert = "Amt - Bauamt" And Marked("Adressen")

1. Wechseln Sie mit der Taste F12 in den Konfigurationsmodus

2. Aktivieren Sie die Tabelle „Adressmerkmale“

3. Betätigen Sie die Schaltfläche „Datensätze – Löschen“

4. Geben Sie bei „Bedingung“ den obigen Ausdruck an

5. Passen Sie die Begriffe in Anführungszeichen an

6. Klicken Sie auf „OK“

OKB-000063 | „Datei konnte nicht gefunden werden“ beim Öffnen von Word-Dokumenten

Betrifft: ab orgAnice Pi, ab MS Word 2000

Problem:

Eine der folgenden Meldungen erscheint beim Öffnen von Word-Dokumenten:

Fehler in CDatabaseEvents.CompleteDocument

„Datei konnte nicht gefunden werden“

Fehler in CDatabaseEvents.CompleteDocument

„Diese Datei wurde nicht gefunden“

Fehler in CDatabaseEvents.CompleteDocument

„Wir konnten Ihre Datei nicht finden. Wurde sie möglicherweise verschoben, umbenannt oder gelöscht?“

MS Word wird dann wieder geschlossen.

Ursache: 

Die Dokumentvorlagen „orgOffice.dot“ und / oder „custom.dot“ wurden von Word deaktiviert. Dies passiert immer, wenn Word nicht ordnungsgemäß beendet worden ist. Ursache dafür können sein:

• eine allgemeine Schutzverletzung / Absturz von Word

• ein „gewaltsames“ Beenden von Word mit dem TaskManager

• Absturz von Windows

Lösung:

Word 2000/XP/2003: 

1. Wählen Sie den Menüpunkt „? – Info“

2. Betätigen die Schaltfläche „Deaktivierte Elemente“

3. Aktivieren Sie die dort aufgeführten Vorlagen „orgOffice.dot“ und „custom.dot“ (falls vorhanden).

Word 2007:

1. Office-Schaltfläche (die runde Schaltfläche links oben im Word-Fenster) betätigen

2. „Word-Optionen“ wählen

3. „Add-Ins“ wählen

4. In der Liste auf der rechten Seite finden Sie die deaktivierten Elemente („Deaktivierte Anwendungs-AddIns“). Aktivieren Sie die Einträge „orgOffice.dot“ und „custom.dot“ (falls vorhanden) über die entsprechende Schaltfläche.

Word 2010/2013:

1. Menüpunkt „Datei“ im Menüband betätigen.

2. „Optionen“ wählen

3. „Add-Ins“ wählen

4. In der Liste „Verwalten“ auf der rechten Seite finden Sie die deaktivierten Elemente („Deaktivierte Anwendungs-AddIns“). Betätigen Sie die Schaltfläche „Gehe zu…“

5. Aktivieren Sie die Einträge „orgOffice.dot“ und „custom.dot“ (falls vorhanden) über die entsprechende Schaltfläche.

OKB-000044 | Umstellung von orgAnice 2.1 auf orgAnice CRM 2012 R2

Betrifft: ab orgAnice 3

Frage:

Was ist bei der Umstellung von orgAnice 2.1 auf orgAnice CRM 2012 R2 zu beachten?

Antwort:

Der Aufwand bei der Umstellung von orgAnice 2.1 auf orgAnice CRM 2012 R2 hängt davon ab, wie sehr Ihre orgAnice 2.1-Datenbank angepasst wurde. Zu den Anpassungen zählen:

– Neue Tabelle

– Neue Felder in bestehenden Tabellen

– Änderungen an den Word-Makros in der Datei OrgOffice.dot

Haben Sie keine Anpassungen an Ihrer orgAnice 2.1-Datenbank vorgenommen, so ist die Umstellung sehr einfach. Sie müssen lediglich die Daten in die neue Datenbank aus Ihrer „alten“ Datenbank importieren. Die Vorgehensweise ist in dem Dokument „Initiates file downloadTechInfo 300: Datenimport von orgAnice 2.1 in orgAnice SQL, orgAnice Pi oder orgAnice 3“ beschrieben.  Obwohl in diesem Dokument die Rede von „orgAnice 3“ bzw. „Office 3 Datenbank“ die Rede ist, treffen die Aussagen weiterhin auch für orgAnice CRM 2012 R2 zu.

Nehmen Sie den Import in eine Datenbank, die noch im KeyStorage-Format vorliegt vor. Nur in eine solche Datenbank können die IDs richtig importiert werden (der SQL Server vergibt die IDs neu und die Zuordnung der untergeordneten Datensätze stimmt nicht mehr). Eine solche Datenbank finden Sie unter www.orgAnice.de im Bereich „Download – orgAnice CRM 2012 R2 – Demo-Datenbanken“.

Sind in der orgAnice 2.1-Datenbank Änderungen vorgenommen worden, dann müssen die Änderungen von dem Import der Daten in die neue Datenbank eingebaut werden:

Tabellen / Felder: Sie müssen in der neuen Datenbank Ihre neuen Tabellen und Felder anlegen und erst dann den Datenimport vornehmen.

Word-Vorlagen:  Geänderte Word-Vorlagen (.doc) können mit orgAnice ohne Umstellungsaufwand weiterhin verwendet werden.

Word-Makros: Bei angepassten Word-Makros gestaltet sich die Umstellung etwas schwieriger, da sich die Technik des Zugriffs auf die Daten zwischen orgAnice 2.1 und orgAnice CRM 2012 R2 geändert hat. Bei orgAnice 2.1 war es DDE, bei orgAnice CRM 2012 R2 ist es COM. Aufgrund dessen müssen die Makros neu geschrieben werden.

Falls Sie nicht mehr wissen, ob bzw. in welchem Umfang Ihre Datenbank angepasst wurde, können unsere Spezialisten Ihre Datenbank untersuchen und darauf basierend ein verbindliches Angebot für die Umstellung Ihrer Datenbank erstellen. Erfahrungsgemäß bewegt sich der Aufwand zwischen 5-15 Mannstunden, bei intensiv angepassten Datenbanken kann er aber auch viel höher liegen.

Auch die Umstellung einer nicht angepassten orgAnice 2.1-Datenbank führen wir gerne für Sie durch – für diese Umstellung verlangen wir pauschal 300,-€ zzgl. MwSt unabhängig von der Anzahl der Datensätze in Ihrer Datenbank.

In beiden Fällen schicken Sie uns eine Kopie Ihrer orgAnice 2.1-Datenbank entweder auf einer CD/DVD oder per E-Mail, wir stellen Ihnen nach der Umstellung die neue Datenbank auf dem gewünschten Wege (CD/DVD, E-Mail-Anhang, FTP-Download) zur Verfügung.

Selbstverständlich sichern wir Ihnen die vertrauliche Behandlung Ihrer Daten zu, gerne auch schriftlich unter Verwendung des Formulars „Verpflichtung auf das Datengeheimnis gemäß § 5 BDSG“.

OKB-000088 | Dokument lässt sich nicht erzeugen

Betrifft: ab orgAnice CRM 2012 Programmversion 6.0.10.23 oder ab 6.0.12.0

Problem:

Sie haben das Programmupdate sowie das Datenbank-Update durchgeführt. Nach dem Update wurden die notwendigen Strukturänderungen erfolgreich übertragen. Wenn Sie nun ein Dokument in orgAnice anlegen wollen, erscheint nach einiger Zeit (ca. 30 Sekunden) folgende Meldung:

orgAnice Data

Dokument lässt sich nicht erzeugen!

Zugriff verweigert.

(Fehlercode: 0x80030005)

Bitte bestätigen Sie OK, um weitere Informationen zu erhalten.

und Sie erhalten eine SQL-Fehlermeldung wie diese:

Error 0x80040E31 in Database.cpp:7776.

File version: 6.0.10.23

Stack trace:

Database.cpp:7764

:8276

AutomationObject.cpp:1366

SqlDocumentImp.cpp:555

:414

LockBytes.cpp:149

Document.cpp:1581

Documents.cpp:675

:139

DECLARE @docoid uniqueidentifier

SET @docoid = ?

DECLARE @offset int

SET @offset = ?

DECLARE @delsize int

SET @delsize = ?

UPDATE "orgAniceCRM2008ProfPRGmbH".dbo."__Org_Documents"

SET "DocData" .WRITE(CAST(REPLICATE(CAST(CAST(0 AS tinyint) AS varbinary(max)), @offset - DATALENGTH(DocData)) AS varbinary(max)), NULL, NULL)

WHERE "DocOid" = @docoid

UPDATE "orgAniceCRM2008ProfPRGmbH".dbo."__Org_Documents"

SET "DocData" .WRITE(?, @offset, @delsize)

WHERE "DocOid" = @docoid

Abfragetimeout abgelaufen

Ursache: 

Die automatische Erstellung und Aktualisierung von Statistiken in der SQL-Datenbank. Der SQL Server erstellt eine Statistik, die auf der Spalte „DocData“ basiert. Da die Spalte sehr viele Daten beinhaltet, nimmt das Aktualisieren dieser Statistik enorm viel Zeit in Anspruch (mehrere Minuten). Da der Timeout für Befehle aus orgAnice 30 Sekunden beträgt, kann die Statistik bei größeren Datenbanken nicht in der Zeit erstellt werden und der ganze Befehl wird abgebrochen.

Lösung: 

1) Bevorzugte Lösung:

Manuelle Erstellung einer Statistik, die auf der Spalte DocData basiert, aber keine Daten beinhaltet und nicht aktualisiert wird:

CREATE STATISTICS __Org_DocData_Stat

ON orgAniceCRM2012.__Org_Documents (DocData)

WITH SAMPLE 0 PERCENT, NORECOMPUTE

Der SQL Server wird dann keine automatische Statistik auf der Spalte DocData mehr erstellen, da ja schon eine existiert.

Erklärung: Eine Statistik auf der Spalte DocData in der Tabelle __Org_Documents macht keinen Sinn, da der Zugriff auf die Tabelle ausschließlich über die eindeutige Spalte DocOid stattfindet und immer nur ein Datensatz abgefragt wird.

Weitere Lösungsansätze:

2) Ausführen des SQL-Statements im SQL Server Management Studio:

UPDATE dbo."__Org_Documents"

SET "DocData" .WRITE(CAST('0' AS varbinary(max)), 2, 1)

WHERE "DocOid" = '11111111-1111-1111-1111-111111111111'  <<<—- Fiktive Oid, die es nicht geben sollte! Passen Sie diese ggfls. an!

Damit wird die automatische Statistik erstellt

Dann kann mit Hilfe des Befehls

EXEC sp_autostats '__Org_Documents', 'OFF' 

die automatische Aktualisierung der Statistiken in der Tabelle __Org_Documents abgeschaltet werden

(Anzeige des aktuellen Status: EXEC sp_autostats '__Org_Documents')

3) Automatische Erstellung der Statistiken in gesamter Datenbank abschalten:

ALTER DATABASE orgAniceCRM2012

SET AUTO_CREATE_STATISTICS OFF

Nicht so gut, weil damit andere, nützliche Statistiken nicht erstellt werden

4) Asynchrone Aktualisierung der Statistiken in gesamter Datenbank einschalten

ALTER DATABASE orgAniceCRM2012 SET AUTO_UPDATE_STATISTICS_ASYNC ON

OKB-000050 | Fehlermeldung 0x80040E14 beim Übertragen der Strukturänderungen

Betrifft: orgAnice CRM

Problem: 

Beim Übertragen der Strukturänderungen tritt einer der folgenden Fehler auf:

Beispiel 1:

Fehler 0x80040E14

Err.Description: The object ‚__OrgD_Artikel_Bezeichnung‘ is dependent on column ‚Bezeichnung‘.

Export ADO Errors:

The object ‚__OrgD_Artikel_Bezeichnung‘ is dependent on column ‚Bezeichnung‘.

The index ‚Bezeichnung‘ is dependent on column ‚Bezeichnung‘.

ALTER TABLE DROP COLUMN Bezeichnung failed because one or more objects access this column.

OrgErrorTexts: Unbekannter Fehlercode (0x80040E14).

Beispiel  2:

ALTER TABLE dbo.[Artikel] DROP COLUMN [Bezeichnung]

Fehler 0x80040E14

Err.Description: The index ‚Bezeichnung‘ is dependent on column ‚Bezeichnung‘.

Export ADO Errors:

The index ‚Bezeichnung‘ is dependent on column ‚Bezeichnung‘.

ALTER TABLE DROP COLUMN Bezeichnung failed because one or more objects access this column.

OrgErrorTexts: Unbekannter Fehlercode (0x80040E14).

Ursache: 

Ein  Feld, welches

• entweder mit einem „Beim Speichern prüfen“-Ausdruck versehen ist

• oder in einem Index verwendet wird

wurde verändert (z.B. die Feldlänge wurde erhöht). Das Übertragen der Strukturänderungen schlägt in diesem Fall u.U. fehl.

Lösung:

Wir arbeiten an einer grundsätzlichen Beseitigung des Problems, bis dahin ist die folgende Vorgehensweise notwendig:

Entfernen Sie das in der Fehlermeldung erwähnte Objekt, welches von dem geänderten Feld abhängig ist.

Im Beispiel 1 handelt es sich um die Einschränkung (Constrain) ‚__OrgD_Artikel_Bezeichnung
Im Beispiel 2 handelt es sich um den Index ‚Bezeichnung

Entfernen Sie das jeweilige Objekt

• im SQL Server Management Studio

• oder über einen Befehl im VBA-Direktbereich

Database.Connection.Execute "ALTER TABLE [dbo].[Artikel] DROP CONSTRAINT [__OrgD_Artikel_Bezeichnung]"

Database.Connection.Execute "DROP INDEX [Bezeichnung] ON [dbo].[Artikel]"