OKB-000202 | Einsatz unter orgAnice CRM 2010 und SQL Server 2005 oder 2008

Betrifft: ab orgAnice CRM 2010 in Verbindung mit MS SQL ab Server 2005

Frage: 

Welche Voraussetzungen gibt es für den Einsatz von orgAnice Portal mit orgAnice CRM 2010 und SQL Server 2005, 2008 oder 2008 R2?

Antwort:

Es müssen vier Voraussetzungen erfüllt sein:

1. Servername im Verbindungsparameter

Im Verbindungsparameter muss der Servername vollständig ausgeschrieben sein (hier: ORG003\SQLEXPRESS):

Die Verwendung des abgekürzten Servernamens \SQLEXPRESS resultiert in der folgenden Fehlermeldung beim Öffnen der Datenbank im orgAnice Portal:


Fehler in FWizardSQL.Init:

„[Microsoft][ODBC SQL Server Driver][DBNETLIB]SQL Server existiert nicht oder Zugriff verweigert.

[Microsoft][ODBC SQL Server Driver][DBNETLIB]ConnectionOpen (Connect()).“

2. Microsoft SQL Server 2005-Abwärtskompatibilitätskomponenten

Auf dem Rechner, auf dem orgAnice Portal ausgeführt wird, müssen die Opens external link in new windowMicrosoft SQL Server 2005-Abwärtskompatibilitätskomponenten installiert sein.

3. Berechtigungen des Auftrags im SQL Server 

Der von orgAnice Portal erstellte Auftrag für den SQL Server-Agenten muss mit einem Benutzer-Account ausgeführt werden, der Rechte zum Auflösen von ActiveDirectory-Namen besitzt (vgl. Opens external link in new windowhttp://social.msdn.microsoft.com/Forums/en-US/sqlsecurity/thread/9dddf08e-929c-43b4-bc10-ac8f36cbb023 )

orgAnice Portal erstellt den Auftrag zunächst für den aktuell an Windows angemeldeten Benutzer (bei Windows-Authentifizierung). Besitzt dieser Benutzer nicht die entsprechenden Rechte, so kann der Auftrag nicht ausgeführt werden. Im Auftragsverlauf ist der folgende Hinweis zu sehen:

Auftragsfehler  Es kann nicht bestimmt werden, ob der Besitzer (“DEXCON\matthias“) von Auftrag “ExterneVerweiseInorgAniceCRM2010-ProfessionalAktualisieren“ Serverzugriff aufweist. (Ursache: Die Informationen über Windows NT-Gruppe oder -Benutzer ‚DEXCON\matthias‘ konnten nicht abgerufen werden, Fehlercode 0x5. [SQLSTATE 42000] (Fehler 15404)).

Ändern Sie in diesem Fall in den Auftragseigenschaften den Besitzer des Auftrags in einen Besitzer, der über entsprechenden Rechte verfügt:

4. Keine Express-Edition

Der SQL Server darf nicht in der Express-Edition vorliegen. Grund: die Express-Edition verfügt nicht über den SQL Server-Agenten, der für die Ausführung der Aktionen, die im Punkt 3 beschrieben sind, notwendig ist.

Beitrag bewerten